nivo nivo nivo nivo nivo nivo

Kontakt

Spandau-Altstadt
Markt 2-3
13597 Berlin
Tel: 030 33 33 218
Mail: info@zahnarztteam-spandau.de

Mit unserer Visitenkarte haben Sie
unsere Kontaktdaten im Überblick.

Unsere Sprechzeiten

Montag: 9.00 - 19.00 Uhr
Dienstag: 9.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 19.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 13.00 Uhr

zur Terminvereinbarung

 

Zahnärztlicher Notfalldienst

Tel: 030 890 04-333
Link: Übersicht Notfalldienst

Unsere Leistungen

Beratung

Im Mittelpunkt steht für uns eine umfangreiche Beratung und Aufklärung des Patienten. Wir möchten mit Ihnen ein geeignetes Prophylaxe– und Behandlungskonzept erarbeiten und Sie als Patienten mit all Ihren Wünschen und Vorstellungen ernst nehmen.

Ganzheitliche Zahnheilkunde

Gerade in den letzten Jahren haben wir uns intensiv mit der Ganzheitlichen Zahnmedizin beschäftigt. Im Jahr 2012 beendeten wir das Curriculum für Umweltzahnmedizin und sind Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Umweltzahnmedizin. Dies war der Anfang einer Entwicklung, die bis heute anhält. Es folgten zahlreiche Kurse in Applied Kinesiology, Implantologie mit Keramikimplantaten, ART®- Technik nach Dr. Klinghardt und viele andere mehr. Dazu gehört selbstverständlich eine enge Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Fachrichtungen und der Labormedizin. Wir arbeiten, soweit es geht, vollkommen metallfrei, Schwermetalle (wie Amalgam) werden nur unter besonderen Schutzmaßnahmen für den Patienten und das Behandlerteam entfernt. Störungen an den Zähnen und den umgebenden Strukturen beeinflussen auch andere Teile oder Organe des Körpers, dieses Prinzip gilt selbstverständlich auch in die andere Richtung. Unser Ziel ist es, durch gesunde Zähne auch Ihre Gesamtgesundheit zu verbessern.

Vorsorge /Prophylaxe

Neben den regelmäßigen Kontroll– und Vorsorgeuntersuchungen bieten wir Prophylaxebehandlungen für Kinder und Erwachsene an. Die professionelle Zahnreinigung soll Ihre Zähne langfristig vor Karies schützen und die Entstehung von Zahntaschen und Zahnfleischentzündungen verhindern.

Narkosebehandlung

Bei medizinischer Notwendigkeit oder auf Wunsch des Patienten bieten wir Zahnbehandlungen unter Vollnarkose an.

Lachgassedierung

Viel häufiger findet inzwischen jedoch Lachgassedierung statt, die wir seit einigen Jahren in unserer Praxis jederzeit anbieten und einsetzen können. Sie ist sehr risikoarm und für Patient und Behandlerteam wenig aufwändig. Mit Hilfe eines speziellen Lachgas-Sauerstoffgemisches werden Patienten sediert, d.h. beruhigt. Die Patienten werden angstfrei, empfinden die Behandlung nicht mehr als unangenehm und belastend, sind jedoch über die gesamte Sedierung voll ansprechbar. Dieses Verfahren ist nach unserer Erfahrung für jung und alt, Patienten mit starkem Würgereiz und Angstpatienten eine so erhebliche Verbesserung der Behandlungssituation, dass wir diese im Praxisalltag für unsere Patienten nicht mehr missen wollen. Das schönste: wenige Minuten nach Beendigung der Lachgassedierung ist der Patient wieder verkehrstauglich und entspannt.

Ein toter Zahn, na und? Wurzelkanalbehandlung?

Die Häufigkeit und die Notwendigkeit  von Wurzelkanalbehandlungen ist in unserer Praxis ganz erheblich zurückgegangen. Viele Wurzelbehandlungen können wir durch Früherkennung von Karies,  durch vorausschauendes und sorgfältiges Planen und Arbeiten, geeignete und getestete Füllmaterialien und Begleitmedikation vermeiden. Ist der Zahnnerv irreversibel geschädigt, muss notwendigerweise intensiv erörtert werden, ob eine Wurzelkanalbehandlung sinnvoll und angezeigt ist oder gegebenenfalls eine Extraktion (auch mit anschließender Implantation) nötig ist. In vielen Fällen entscheiden sich unsere Patienten nach eingehender Beratung für eine andere, biologische Lösung. Es geht dabei nicht nur darum, den Zahn langfristig zu erhalten, sondern auch fokale Entzündungen im Körper nicht zuzulassen. 

Bitte bedenken Sie: die Zahnmedizin ist der einzige Teilbereich der Medizin, der abgestorbenes Gewebe im Körper belässt, In aller Regel entstehen selbst bei sehr guten Behandlungsergebnissen durch den chronischen Zerfall des Zahnes Giftstoffe (sogenannte Leichengifte), die stark toxisch sind  und zudem unser Immunsystem erheblich belasten können. 

Zahnersatz 

Bei Verlust bleibender Zähne können wir Ihnen je nach Situation unterschiedliche Zahnersatzversorgungen anbieten. Nach eingehender Untersuchung werden wir mit Ihnen und in enger Zusammenarbeit mit unserem zahntechnischen Labor die für Sie beste und finanziell mögliche Versorgung planen und verwirklichen.

Implantatversorgung

Eine besonders langlebige und sowohl ästhetisch als auch funktionell vorteilhafte Art der Zahnersatzverankerung ist die Versorgung mit Zahnimplantaten. Dabei stützen wir uns mittlerweile auf sehr gute und umfangreiche eigene Erfahrungen im Bereich keramischer Implantate. Keramikimplantate sind weiß, 100 % metallfrei, bieten beste Bioverträglichkeit und verursachen keinerlei Allergien. An Keramikimplantaten bildet sich werkstoffbedingt weniger Plaque als an natürlichen Zähnen. Das Weichgewebsverhalten ist hervorragend, da auch das Zahnfleisch „Gingiva“ am Keramikimplantat anwächst. So wird der gefürchteten Periimplantitis bei Titanimplantaten gleich und dauerhaft vorgebeugt. Daher greifen wir  nur noch selten auf Titanimplantate zurück. Bei der Implantatplanung verwenden wir sehr häufig moderne bildgebende Verfahren (3D-Bild/DVT) und den Einsatz von Implantatbohrschablonen für Ihre Sicherheit.

Digitales Volumentomogramm (DVT)

In unserer Praxis nutzen wir zur zahnärztlichen Diagnostik neben dem Röntgen von Einzelzähnen (Zahnfilm, Bissflügelaufnahme) und dem Erstellen von Bildern des gesamten Gebisses einschließlich der Kiefergelenke und Kieferhöhlen (Orthopanthomogramm/OPG) auch die digitale oder dentale Volumentomographie, kurz DVT. Diese bezeichnet ein dreidimensionales Bildgebungsverfahren, das uns ermöglicht, operative Eingriffe (z. Bsp. Implantationen oder Weisheitszahnentfernungen) optimal zu planen und so das Risiko von Komplikationen wie die Verletzung des Nervus mandibularis (Unterkieferzahnnerv) zu minimieren. Auch in der klinischen Diagnostik pathologischer Veränderungen (z. Bsp. Zysten) findet die digitale Volumentomographie Anwendung.

Kariesfrüherkennung mit Laser

Ein speziell für die Kariesdiagnostik entwickelter Laser kommt in unserer Praxis bei jeder Vorsorgeuntersuchung und jeder Kariestherapie zum Einsatz. Dadurch lässt sich Karies bereits in einem sehr frühen Stadium erkennen und der Verlust gesunder Zahnsubstanz bleibt gering.

Zahnfüllungen/Inlays

Die Herstellung von Inlays aus zahnfarbener Keramik erfolgt in unserem Labor. Als plastisches Füllungsmaterial verwenden wir vorzugsweise hochwertige Kunststoffe, sogenannte Composite. Diese werden in aufwändiger adhäsiver Mehrschichttechnik in den Zahndefekt eingebracht. Vor dem Einsatz von Füllmaterialien werden diese nach labormedizinischen Kriterien und/oder anderen Methoden bei jedem Patienten auf Verträglichkeit untersucht.

CEREC 3D® - Zahnersatz ohne Abdrucknahme

Im November 2011 erfolgte die Einführung einer  neuen, hochmodernen Technik, mit deren Hilfe wir weitgehend „abdruckfrei“ arbeiten können. Es handelt sich dabei um eine intraorale Kamera, die die oft unangenehmen Abformungen im Mund ersetzen. Dann genügen wenige „Foto-Klicks“ und die Krone oder das Inlay können am Computer konstruiert werden. Im Jahr 2020 hielt mit dem Gerät PRIME-SCAN® von Sirona die neueste Generation und quasi das heutige Flaggschiff der digitalen, abdruckfreien Abformtechnik Einzug in unsere Praxis. In neuer, fast atemberaubender Geschwindigkeit können wir jetzt ganze Kiefer scannen und verfügen über ein deutlich erweitertes Portfolio an diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten ohne jeden Abdruck! Ein daran angeschlossenes Schleifgerät stellt den Zahnersatz her, und dieser kann noch am gleichen Tag eingegliedert werden. Das mitunter lästige Tragen eines Provisoriums wird so überflüssig. Mehr erfahren ...

Kiefergelenk/Craniomandibuläre Dysfunktion(CMD) - Schienentherapie

Viele Patienten knirschen oder pressen mit den Zähnen. Manchmal stimmt das Zusammenspiel zwischen Kiefergelenk, Zähnen und Muskulatur nicht mehr. All diese Patienten können unter Schmerzen im Kiefer-, Hals- oder Nackenbereich leiden. Es treten auch Spannungskopfschmerzen, Kaukraftverlust und Körperfehlhaltungen auf. Migräne, Hörstürze und Tinnitus werden sehr häufig beobachtet. Wir führen eine umfangreiche Funktionsdiagnostik des Kausystems durch. Die daraus resultierenden Therapien (Schienen, Gebisssanierungen u.v.a.m.) können dann die Kräfte der Kaumuskulatur gleichmäßig auf das gesamte Gebiss verteilen und Ihre Beschwerden lindern. Dabei beziehen wir auch Kieferorthopäden, Orthopäden, Osteopathen und Physiotherapeuten in das Behandlungskonzept mit ein.

Ganzheitliche Parodontitisbehandlung

Parodontitis ist neben Karies die häufigste Erkrankung der Zähne im Erwachsenenalter. Wenn die Entstehung von Zahnfleischtaschen und -entzündungen nicht von vornherein (Prophylaxe) verhindert werden konnte, führen wir Zahnärzte eine manuelle, schonende Parodontalbehandlung durch. Diese ist eingebettet in unser Prophylaxe/Zahnreinigungskonzept und sorgt zukünftig für gesunde Zahnfleischverhältnisse. Allerdings ist die Parodontitis in ihren Ursachen so komplex, dass das Auffinden und Abstellen dieser Ursachen oftmals extrem über einen Langzeiterfolg einer Parodontitistherapie entscheiden. Ihr Immunssystem, ein eventueller  Mangel an Vitaminen und Spurenelementen, Metalle und andere unverträgliche Materialien in der Mundhöhle, Rauchen und andere (Fehl-)Ernährungsgewohnheiten, Bisslage und Stress u.v.a.m. - diese Dinge müssen notwendigerweise untersucht und behandelt werden, um nachhaltig zu einer gesunden Mundsituation zurückzufinden.